IT-Risiko- und Schwachstellenanalyse

Eine zweite Meinung einzuholen, kann nie verkehrt sein. Wenn Sie sich ein unabhängiges Bild vom Zustand Ihrer IT-Infrastruktur machen wollen, empfehlen wir eine Schwachstellenanalyse Ihres Netzwerks. Im Rahmen einer solchen Analyse untersuchen wir Ihre IT-Infrastruktur nach den folgenden Aspekten:

Betriebssicherheit, Verfügbarkeit

Kritische Hardware-Probleme, Redundanz und Ausfallsicherheit (RAID, Clustering, Reserve-Hardware), Einheitlichkeit und Qualität der Komponenten, Zustand der Notstromversorgung, Verkabelung, Klimatisierung

Datenschutz, Datensicherheit

Aktualität und Effektivität des Spam- und Virenschutzes, Zugangsschutz von außen (Firewall, VPN-Zugänge, WLAN, mobile Geräte, physischer Zugang), Bewertung der verwendeten Datensicherung, Zugangsschutz vertraulicher Daten von innen, Email-Archivierung

Performance, Leistungsfähigkeit

Serverauslastung, Eignung der verwendeten Hardware für die eingesetzten Dienste, Offensichtliche Netzwerk-Engpässe, überflüssige Programme, verfügbare Leistungsreserven

Softwareumgebung, Pflegbarkeit

Einheitlichkeit der verwendeten Software, Lizenz-Konformität, Zugänglichkeit der Komponenten für Fernwartung, vorgefundene Altlasten, Möglichkeiten zur Reduzierung unnötiger Komplexität

Organisation, Wartungs- und Notfallkonzept

Regelung der Verantwortlichkeiten, Netzwerkdokumentation, internes oder externes Know-How, Wartungsverträge, Vorsorge für den Notfall

IT-Kostenkontrolle

Sind die IT-Betreuungskosten angemessen? Überprüfung der Energie-Effizienz