Proxmox Virtual Environment (Proxmox VE)

Proxmox Virtual Environment (Proxmox VE) ist eine Debian-basierte Open-Source-Plattform zum Betrieb virtueller Maschinen. Unterstützt werden sowohl klassische VMs, wie man sie von VMware ESXi kennt, als auch Container-basierte VMs. Proxmox nutzt zur Virtualisierung die weitverbreitete und stabile QEMU-Umgebung auf der Basis von KVM sowie die LCX Container-Technologie. Das Einsatzspektrum skaliert hervorragend von einem Minimalsystem mit einem einzigen Virtualisierungs-Host bis zu ausfallsicheren Virtualisierungs-Clustern mit verteilten Speichersystemen und Software Defined Networking (SDN).

Herz des Systems ist eine einheitliche Web-Oberfläche, mit der die gesamte Virtualisierungsumgebung ausfallsicher administriert werden kann. Jeder Knoten eines Clusters kann die gesamte Struktur verwalten, ein separater vCenter Server wie bei VMware ist nicht erforderlich.

Zusätzlich angeboten wird ein Enterprise Backup Server (PBS), der inkrementelle, verschlüsselte und deduplizierte Backups beherrscht und vollständig in die PVE-Oberfläche integriert ist. In vielen Anwendungsfällen erübrigt sich daher der Erwerb einer separaten Backup-Lösung.

Proxmox VE ist eine ausgereifte und skalierbare Virtualisierungsumgebung, die selbst in anspruchsvollen Anwendungsfällen ein vollwertiger Ersatz für VMware vSphere darstellt. Sie eignet sich gleichermaßen zum Einsatz im Rechenzentrum als auch on premise.

Wenn Sie nach einer Alternative zu VMware suchen oder Hilfe bei der Migration Ihrer bestehenden VMware-Umgebung benötigen, sprechen Sie uns an. Wir unterstützen Sie nicht nur beim Betrieb Ihrer eigenen Infrastruktur, sondern bieten auch eigene Private Cloud Lösungen an. Kontakt...